Fördermittel & Zuschüsse

FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Die Umwelt braucht Sie Förderprogramme unterstützen den Einbau moderner Heiztechnik, aber auch den altersgerechten Umbau Ihres Bades. Wer in energiesparende und umweltschonende Heiztechnik investiert, findet häufig finanzielle Unterstützung von Bund, Ländern und Kommunen sowie Energieversorgern. Aber auch die Modernisierung und der altersgerechte Umbau des Bades können über einen Investitionskostenzuschuss oder einen zinsgünstigen Kredit gefördert werden. Die Zahl der Förderprogramme ist groß. Teilweise gilt: Anträge und Bewilligung müssen vor der Investition stehen. Da die Mittel häufig begrenzt sind, heißt es rechtzeitig handeln, denn die Fördermittel werden nach der Reihenfolge des Antrageinganges vergeben. Für die Basisförderung (BAFA) sind Anträge auf Förderung erst nach Herstellung der Betriebsbereitschaft der Anlage zu stellen.

Manchmal existieren Wartezeiten oder die Programme sind auch schon mal ausgebucht. Hier sollten Sie sich frühzeitig und umfassend bei Ihrem Fachhandwerker, bei Ihrem Versorgungsunternehmen, Ihrer Kommune, einer örtlichen Kammer oder einem Verbraucherverband beraten lassen.

Nutzen Sie die aktuellen und umfassenden Förderinformationen der Fa. Finke und finden Sie Ihren Zuschuss oder Ihr günstiges Darlehen.

 

Fördermittel & Zinsgünstige Darlehen

Wir bieten Ihnen in Zusammenarbeit mit dem BINE Informationsdienst online einen Wegweiser durch die Vielzahl der Förderprogramme in Deutschland. In der Rubrik NEWS finden Sie interessante Neuigkeiten. Außerdem erhalten Sie Tipps, die zu einer erfolgreichen Antragstellung beitragen. 

Energetische Altbausanierung 

In Bielefeld wurden etwa 90 Prozent der 156.000 Wohneinheiten vor 1990 gebaut, davon sogar zwei Drittel vor 1968. Wegen der niedrigen Energiepreise wurde in vielen Gebäuden auf Wärmedämmung und sparsamen Energieverbrauch kein Wert gelegt. In der Zwischenzeit sind Öl- und Gaspreise stark angestiegen, so dass sich viele Hausbesitzer und Mieter Gedanken über Einsparmöglichkeiten machen.  

Hier erhalten Sie Informationen zu Beratungsangeboten, Förderprogrammen, Sanierungsbeispielen, Informationsangeboten und zum Energieausweis. 

Beratungsangebote mit Zuschuss
www.bafa.de

Im Rahmen des Programms „Energiesparberatung vor Ort” wird die Beratung von Haus- und Wohnungseigentümern bezuschusst.  

(Quelle: Stadt Bielefeld) 

Beratung vor Ort 

In Bielefeld können Sie sich persönlich auch an der folgenden Stelle beraten lassen: 

Stadtwerke Bielefeld GmbH
Beratungszentrum HdT
Jahnplatz 5
33602 Bielefeld
www.stadtwerke-bielefeld.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon 0521 - 51-44 17  

Energieausweis 

Ab 2008 muss beim Verkauf oder der Neuvermietung eines Wohngebäudes ein Energieausweis vorgelegt werden. Wer sich für eine Immobilie interessiert, kann anhand des neuen Ausweises sofort erkennen, ob es sich um ein sparsames Gebäude oder um eine Energieschleuder handelt. Es gibt zwei Arten von Energieausweisen: den verbrauchsorientierten und den bedarfsorientierten Ausweis. 

Hier finden Sie nähere Informationen diesbezüglich von der Stadt Bielefeld. 

Das Pdf "Energieausweis" finden Sie als Download-Link oben auf dieser Seite.